pin Schillerpromenade 3
01917 Kamenz

Dentallabor Bratsch Kamenz

Friktionsvergoldung

Nach längerer Tragezeit kann eine Doppelkrone ihre Friktion auch einmal verlieren. Friktionsvergoldung ist die einzige Möglichkeit Sekundärteile mit einer Goldschicht zu versehen, um die Haftung von teleskopgetragenen Prothesen wiederherzustellen.

Sekundärteile müssen für dieses Verfahren aus Galvanogold oder hochgoldhaltiger Legierung gefertigt sein. Durch die neue Bearbeitungsmöglichkeit mit dem Friktionsvergoldungs-Kit für das AGC MicroVision benötigen wir für die Wiederherstellung der Friktion von Prothesen nur einem Arbeitstag.

Vorteile

  • Kein Allergierisiko. Es handelt sich um 24 Karat reines Gold.
  • Haltbar. Es handelt sich um eine porenfreie homogene Gefügestruktur.
  • Präzise. Die Passgenauigkeit durch das Galvanisieren ist optimal.
  • Flexibel. Verschiedene definierte Schichtstärken möglich – beliebig oft wiederholbar.

Indikationen

  • Gerüste für Einzelzahnversorgungen
  • Gerüste für Doppelkronen bei festsitzender/ abnehmbarer Prothetik verklebt mit Tertiärstrukturen
  • Überkonstruktionen auf Stegen und Kronen, verklebt mit Tertiärstrukturen
  • Wiederherstellung von Friktion bei Doppelkronen und Stegen

Kontraindikationen

  • Vollgoldrestaurationen
  • Bruxismus
  • Unzureichende Platzverhältnisse zum Antagonisten
  • Tangentiale Präparationen
  • Kupferhaltige Primärstrukturen (Teleskopkronen, Konuskronen, Stege)
  • Provisorische Befestigung im Mund

 


Größe: 742 kB
Downloads: 343



Größe: 106 kB
Downloads: 322

Top