pin Schillerpromenade 3
01917 Kamenz

Dentallabor Bratsch Kamenz

Zentrikbestimmung mit IPR

IPR ist ein digitales, hochauflösendes Stützstiftregistrat

Überlassen Sie nichts dem Zufall! Funktionsdiagnostik mit IPR zeigt Ihnen den richtigen Biss!

Viele Beschwerden, für die keine eindeutige Ursache gefunden werden kann können von einem falschen Biss hervorgerufen oder unterhalten werden. Bereits geringste Fehlstellungen können ausreichend sein.

Mit dem, von Dr. med. Andreas Vogel entwickelten, IPR-Verfahren wird die Soll-Stellung des Kiefergelenks vermessen und aufgezeichnet.

Die Bestimmung der Kieferrelation ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Planung und Ausführung korrekter Restaurationen aller Art. Nach der Vermessung wird der Zustand mit der Ist-Stellung verglichen und Abweichungen analysiert. Sollte eine Korrektur der Bisslage notwendig sein, kann sie zuverlässig ermittelt und sicher eingestellt werden.

Zusammen mit der Gesichtsbogenübertragung erhält Ihr Zahntechniker so die wichtigsten Informationen, die er für eine individuelle Einstellung des Bisses benötigt.

Das System ist anwendbar von der totalen Prothese über Schienen bis hin zum festsitzenden Zahnersatz. Gerade bei hochwertigen komplexen Versorgungen empfehlen wir die individuelle Vermessung um eine möglichst langfristige Versorgung zu erzielen. Auch bei CMD–Patienten bietet die IPR-Vermessung große diagnostische und therapeutische Hilfestellung.

Durch die Anfertigung von speziellen IPR-Schienen, kann der Behandlungserfolg ohne großen Aufwand getestet werden.

Das IPR-System brilliert durch eine einfache Handhabung und präzise Aufzeichnungen von Bewegungen und Zuordnungen des Kauorgans – zum großen Nutzen für Sie und Ihre Patienten.

Ursachen für Funktionsstörungen des Kauorgans können sein:

  • Erblich bedingte Entwicklungsstörungen der Kiefer
  • Unregelmäßige Zahnstellung nach kieferorthopädischer Behandlung
  • Kiefergelenksarthrosen
  • Durch Habits verursachte Zahnfehlstellungen
  • Zahnwanderungen und Kippungen der Zähne nach Zahnverlust
  • Fehlende oder instabile Stützzonen
  • Fehlerhafte Füllungen und zahntechnische Versorgungen
  • Überdehnung der Gelenke
  • Fehlerhafte Körperhaltung
  • Stress und seelische Belastungen

Mögliche Beschwerden verursacht durch Funktionsstörungen des Kauorgans:

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Schlafstörungen
  • Bruxismus
  • Kiefergelenksbeschwerden, Kauschmerzen
  • Craniomandibuläre Dysfunktion

Arbeitsschritte der IPR - Vermessung:

  • Abformung OK/UK, Bissregistrierung
  • Gesichtsbogen
  • Herstellung der IPR-Schablonen im Labor
  • IPR-Vermessung in der Praxis (Dauer ca. 30 min)
  • Remontage der Modelle und Auswertung
  • Therapieplanung, Herstellung der IPR-Schienen

ZTM Axel Bratsch berät Sie gern zum IPR - System. Die Vermessung der Patienten erfolgt in der Zahnarztpraxis und wird von Herrn Bratsch betreut.

Weitere Informationen unter: https://www.dental-balance.eu/ipr-system/



Top